TH_ABC_2 - Gefahrstoffaustritt

Einsatzbeginn


13.09.2021
20:24 Uhr

Stichwort


TH_ABC_2
Technische Hilfeleistung

Einsatzort


Rünthe, An der Bummansburg

weitere am Einsatz beteiligte Kräfte


Fernmeldedienst Kreis Unna
Feuerwehr Lünen
Leitender Notarzt
Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
Polizei
Rettungsdienst

Einsatzbericht


Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Lebensmittelmarkt bereits vollständig geräumt.
Durch den Betriebsverantwortlichen wurde auf eine chemische Reaktion mit Rauchentwicklung im Bereich der Pfandautomaten hingewiesen.
Im Rahmen der Erkundung konnte bereits außerhalb des Gebäudes ein Ammoniak ähnlicher Geruch festgestellt werden.
Durch den laufenden Betrieb des Marktes galt es im Bereich der medizinischen Rettung initial zehn Betroffene rettungsdienstlich zu versorgen. Diese litten unter Reizungen der Augen und Atemwege.
Unter Körperschutzform 1 wurden weitere Erkundungsergebnisse aus dem Inneren des Gebäude gesammelt, sodass eine Stoffidentifikation ausgemacht werden konnte.
Bei dem Stoff handelte es sich um eine auf Ammoniak basierende ätzende Flüssigkeit, weshalb es durch den Kontakt mit den Werkstoffen des Pfandautomaten zu einer chemische Reaktion mit Rauchentwicklung kam.
Zur Beseitigung der Gefahrenquelle ging dann ein Trupp unter der sog. Körperschutzform 2 ins Gebäude vor, entfernte das Gefäß und trug Bindemittel auf den restlichen Gefahrstoff auf.
Gleichzeitig wurde ein Dekontaminationsplatz bereit gestellt und durch einen weiteren Trupp unter Umluft-unabhängigen Atemschutz betrieben.
Im Rahmen der Führungsunterstützung kam ebenfalls die TUIS-Stufe 1 zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um telefonische Beratung durch einen Fachberater Chemie im Rahmen des Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystems (kurz TUIS).
Die Polizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen.

Einsatzbilder


Einsatzkarte